Happy Friday!

Es ist Freitag und in vielen Büros Casual Friday. Der Casual Friday hat sich bereits in vielen deutschen Büros etabliert und erlaubt es uns, sich von den Zwängen des geschäftlichen Dress-Codes zu lösen und uns mental aufs anstehende Wochenende einzustellen. Der Freitags-Look kann vielseitig interpretiert werden und sollte sich vor allem am professionellen Umfeld orientieren. So kann z.B. Kundenkontakt darüber entscheiden, ob man in Jeans und Poloshirt erscheinen kann oder einfach die Krawatte zum Anzugshemd weglässt. Während für Männer die Spielregeln recht einfach sind, ist es für Frauen schon anspruchsvoller, sich leger und dennoch angemessen zu kleiden. In den letzten Jahren konnte ich viele gelungene und weniger geglückte Outfits beobachten. Meine gesammelten Eindrücke und Erkenntnisse habe ich für euch als ‚best practice‘ zusammengestellt:

  • Strickwesten, Blusen und Tuniken: Sowohl im Winter als auch im Sommer sollten die Schultern im Büro bedeckt bleiben. Mit schönen Strickwesten, einfachen weißen Blusen oder farbenfrohen Tuniken liegt man niemals falsch
  • Knielange Röcke und Kleider: Die gute alte Knigge Regel empfiehlt die Länge von einer Hand-Breite zum Knie während des Sitzens. Was schon lange besteht, hat auch weiterhin Gültigkeit. Zu kurze Röcke und Kleider wirken schnell unprofessionell, auch wenn es sich um Kostüme handelt. Daher beim Einkauf unbedingt auf die richtige Länge achten. Bodenlage Kleider wiederum gehören zwar in jeden Kleiderschrank, sollen aber eher in der Freizeit zum Einsatz kommen. Eine gute Indikation bei der Auswahl sind alle Schnitte, die ums Knie herum enden
  • Geschlossene Schuhe: Peeptoes, Sandalen und Wedges sind tolle Schuhe, sollen sich aber auf die Freizeit beschränken. Bei Pumps und Ballerinas darf man jedoch gerne in den Farbtopf greifen. Es muss nicht immer schwarz sein!
  • Bunte Tücher und Seidenschals werten jedes Outfit auf
  • Dunkle Jeans und Chinos: In Kombination mit einer weißen Bluse ein absoluter Klassiker. Die Jeans kann figurbetont sein, man sollte aber nicht gleich den super skinny Cut wählen. Im Sommer können übrigens auch luftige Leinenhosen und Stoffhosen getragen werden

Ich habe mich heute für eine legere Outfit-Variante aus Twinset und Skaterrock entschieden.

CasualFriday4
Twinset: Kate Spade, Uhr:Thommy Hilfiger

Das lässig geschnittene schwarz-weiße Twinset von Kate Spade entzückt durch die goldenen Knöpfe und verspielten Details, wie beispielsweise die kleine Schleife im Nacken. Das Baumwollmaterial ist sehr angenehm zu tragen, besonders wenn man freitags noch eine Zug- oder Flugreise vor sich hat und sich ungern in enger Bluse und Bleistiftrock in den Zug zwängt.

CasualFriday1
Rock: Ted Baker
CasualFriday2
Schuhe: Kennel Schmenger

Ebenfalls sehr komfortabel ist der ausgestellte schwarze Skaterrock von Ted Baker, der die perfekte Länge für ein lässiges Freitags-Outfit hat.

Simple Perlenohrringe und eine schlichte goldene Armbanduhr runden den Look ab.

Autor: westendbirds

Corporate Fashion, Beauty and Lifestyle Blog

One thought

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s